Zur Übersicht
24.11.2021
Was ist eine gute Marke?

Selbst unter Marketingprofis wird die Marke oftmals noch auf die ästhetische Komponente reduziert: die visuelle Identität. Für lange Zeit war dieses Konzept ausreichend, um sich im Markt zu positionieren und Konsument:innen zu gewinnen. In einer digital geprägten Welt greift dieser Ansatz zu kurz.

Heute geht es längst nicht mehr nur darum, einen attraktiven Eindruck zu hinterlassen. Die Marke muss in der Lage sein, Vertrauen bei Bezugsgruppen aufzubauen und Loyalität zu schaffen.

Golden Circle
«Anhand von drei einfachen Fragen lässt sich der Zweck oder Raison d’être der Marke, deren Werte sowie das Leistungsangebot in übersichtlicher Form darstellen.»

Eine Marke entsteht in den Köpfen der Menschen

Damit eine Marke Vertrauen schaffen kann, muss sie Orientierung bieten. Diese entsteht aus der Summe aller Eigenschaften und Erfahrungen, die man mit ihr in Verbindung bringt. So entwickelt die Marke ein Versprechen in den Köpfen der Menschen. Da jede Interaktion zur Markenwahrnehmung beiträgt, muss das Versprechen zuverlässig in allen Kontaktpunkten erfüllt werden.

Das Fundament zur zielgerichteten Markenführung

Damit wir die Marke zielgerichtet positionieren und profilieren können, brauchen wir ein klares Verständnis darüber, was sie auszeichnet und prägt. Eine unkomplizierte Methode zur Identifizierung der wichtigsten Markenbestandteile ist der Golden Circle. Anhand von drei einfachen Fragen (Why/Wieso? How/Wie? What/Was?) lässt sich der Zweck oder Raison d’être der Marke, deren Werte sowie das Leistungsangebot in übersichtlicher Form darstellen.

Wir empfehlen in der Praxis, das Markenfundament ausführlicher zu definieren. Dazu verwenden wir unser bewährtes Modell der strategischen Markengrundlagen. Es folgt grundsätzlich immer noch der Systematik des «Why? How? What?», wird aber durch hilfreiche Angaben wie Markenstory, Markenpersönlichkeit und kommunikative Profilierungsfelder ergänzt. Verständlich dargestellt, sind die strategischen Markengrundlagen ein gutes Instrument, um die eigene Marke besser zu verstehen und sie zielgerichtet zu aktivieren.

Die Marke ist ein Erfolgsfaktor in der digitalen Welt

Wir leben in einer digitalen Welt. Die Menschen suchen online nach den Produkten, nach Informationen und sie pflegen sogar ihre Sozialkontakte online. Ein professioneller Webauftritt ist darum die essenzielle Grundlage einer wirkungsvollen Markenführung. Er sorgt für Orientierung, Sicherheit und Vertrauen und schafft eine emotionale Bindung.

Die Wahrnehmung Ihrer Marke im digitalen Raum wird aber mindestens so stark durch funktionale Aspekte beeinflusst. Ob Ihre Webseite in den unendlichen Weiten des Netzes gefunden wird, spielt ebenso eine entscheidende Rolle wie die optimale Darstellung auf unterschiedlichen Ausgabegeräten, schnelle Ladezeiten für Inhalte, verständliche Interaktionsmöglichkeiten oder schnell und einfach zu bedienende Online-Shops. Alles, was die konkreten Bedürfnisse der Nutzer:innen befriedigt, trägt zu einem positiven Markenerlebnis bei.

Lesen Sie hier unsere sechs Tipps für eine Website, die Ihrer Marke Aufmerksamkeit verschafft.